Beiträge von Ben

Bedenke immer, eine Beratung ersetzt keine professionelle Behandlung!

    Wir von Beratung.center suchen zum Start des Projektes Bereichsleiter.

    - Um Bereiche im Forum fachlich moderieren zu können.

    - Um in den Bereichen einen fachlichen Konsens zu haben.

    Anerkennung in den jeweiligen Bereichen:

    Allgemein: https://beratung.center/forum/…ung-im-bereich-allgemein/

    Psychologie: https://beratung.center/forum/…g-im-bereich-psychologie/

    Pädagogik: https://beratung.center/forum/…m-bereich-p%C3%A4dagogik/

    Spirituelles: https://beratung.center/forum/…-im-bereich-spirituelles/

    Physisches: https://beratung.center/forum/…nung-im-bereich-physisch/


    Bereichsleiter der allgemeinen Beratung, dem orangen Bereich.

    Anforderungsprofil:

    • Abgeschlossene Ausbildung als Fachinformatiker oder vergleichbarem.
    • Zertifikat über erfolgreichen Abschluss.
    • Das 18. Lebensalter erreicht haben.
    • Technisches Verständnis und Empathie für Benutzer die das nicht haben.

    Das bieten wir dir:

    • Den Rang Developer.png, sowie eingeschränkte administrative Rechte.
    • Die Befugnis Sektion Moderator im allgemeinen Bereich zu ernennen.
    • Die fachliche Leitung über den Bereich der allgemeinen Beratung.
    • Einen Livezilla Account auf unseren lizenzierten Server.

    Das erwartet dich nach der vierwöchigen Probezeit:

    • Eigene @beratung.center E-Mail Adresse.
    • Offizielles Mitglied der Forenleitung, sowie administrative Vertretung des Administrators.
    • Die Chance als Mitglied des Schiedsgericht aufzusteigen.


    Bereichsleiter der psychologischen Beratung, den blauen Bereich.

    Anforderungsprofil:

    • Ausbildung in der Psychologie mit bestandener Prüfung.
    • Zertifikat über Abschluss.
    • Das 18. Lebensalter erreicht haben.
    • Ansprechpartner für alle Erwachsenen.

    Das bieten wir dir:

    • Den Rang SuperMod.png, sowie volle moderative Rechte.
    • Die Befugnis Sektion Moderator im psychologischen Bereich zu ernennen.
    • Die fachliche Leitung über den Bereich der psychologischen Beratung.
    • Einen Livezilla Account auf unseren lizenzierten Server.

    Das erwartet dich nach der vierwöchigen Probezeit:

    • Eigene @beratung.center E-Mail Adresse.
    • Mitsprache bei Moderator Bewerbungen.
    • Privileg eigenständig Supporter Bewerbungen zu bearbeiten.
    • Die Chance als Mitglied der Forenleitung aufzusteigen.
    • Die Chance als Mitglied des Schiedsgericht aufzusteigen.


    Bereichsleiter der psychologischen Beratung, den türkisen Bereich.

    Anforderungsprofil:

    • Ausbildung in der Pädagogik mit bestandener Prüfung.
    • Zertifikat über Abschluss.
    • Das 18. Lebensalter erreicht haben.
    • Ansprechpartner für alle Jugendliche und jungen Erwachsenen.

    Das bieten wir dir:

    • Den Rang SuperMod.png, sowie volle moderative Rechte.
    • Die Befugnis Sektion Moderator im pädagogischen Bereich zu ernennen.
    • Die fachliche Leitung über den Bereich der pädagogischen Beratung.
    • Einen Livezilla Account auf unseren lizenzierten Server.

    Das erwartet dich nach der vierwöchigen Probezeit:

    • Eigene @beratung.center E-Mail Adresse.
    • Mitsprache bei Moderator Bewerbungen.
    • Privileg eigenständig Supporter Bewerbungen zu bearbeiten.
    • Die Chance als Mitglied der Forenleitung aufzusteigen.
    • Die Chance als Mitglied des Schiedsgericht aufzusteigen.


    Bereichsleiter der spirituellen Beratung, den roten Bereich.

    Anforderungsprofil:

    • Ausbildung im spirituellen oder ähnlichen Bereich.
    • Zertifikat über Abschluss.
    • Das 18. Lebensalter erreicht haben.

    Das bieten wir dir:

    • Den Rang Moderator.png, sowie eingeschränkte moderative Rechte.
    • Die Befugnis Sektion Moderator im spirituellen Bereich zu ernennen.
    • Die fachliche Leitung über den Bereich der spirituellen Beratung.
    • Einen Livezilla Account auf unseren lizenzierten Server.

    Das erwartet dich nach der vierwöchigen Probezeit:

    • Eigene @beratung.center E-Mail Adresse.
    • Die Chance als Mitglied der Forenleitung aufzusteigen.
    • Die Chance als Mitglied des Schiedsgericht aufzusteigen.



    Bereichsleiter der physischem Beratung, den grünen Bereich.

    Anforderungsprofil:

    • Ausbildung im physischen oder ähnlichen Bereich.
    • Zertifikat über Abschluss.
    • Das 18. Lebensalter erreicht haben.

    Das bieten wir dir:

    • Den Rang Moderator.png, sowie eingeschränkte moderative Rechte.
    • Die Befugnis Sektion Moderator im physischen Bereich zu ernennen.
    • Die fachliche Leitung über den Bereich der physischen Beratung.
    • Einen Livezilla Account auf unseren lizenzierten Server.

    Das erwartet dich nach der vierwöchigen Probezeit:

    • Eigene @beratung.center E-Mail Adresse.
    • Die Chance als Mitglied der Forenleitung aufzusteigen.
    • Die Chance als Mitglied des Schiedsgericht aufzusteigen.

    So bewirbst du dich:

    Schicke mir deine Bewerbung an info@benjamin-klinger.de mit den Nachweisen deiner Qualifikation.


    Wichtig: Alle angebotenen Stellen sind ein Ehrenamt.

    Die Bereiche

    Allgemein - Der orange Bereich

    Hier wird alles allgemeine besprochen, auch alles was woanders kein Platz findet.

    Psychologie - Der blaue Bereich

    Der Anlaufbereich um die Seele des Menschen besser kennenzulernen.

    Pädagogik - Der türkise Bereich

    Der Anlaufbereich um den Verstand des Menschen besser kennenzulernen.

    Spirituelles - Der rote Bereich

    Der Anlaufbereich um dem Geist des Menschen besser kennenzulernen.

    Physisches - Der grüne Bereich

    Der Anlaufbereich um den Körper des Menschen besser kennenzulernen.

    Ehre ist das Mittel auf Beratung.center um zu erfahren wie hilfsbereit und gut ihr in der Gemeinschaft steht.

    Durch Ehre kann man sich einige Vorteile auf Beratung.center verdienen.


    Die ehrenvolle Tabelle


    Aktion durchgeführt
    positive Handlung: Ehre erhalten
    negative Handlung: Ehre revidiert
    Account registriert
    100 Ehre

    Reaktion
    10 Ehre
    - 15 Ehre
    Konversation10 Ehre
    - 15 Ehre
    Antwort Konversation
    5 Ehre
    - 10 Ehre
    Kommentar10 Ehre
    - 15 Ehre
    Antwort Kommentar
    5 Ehre- 10 Ehre
    Frage
    5 Ehre- 10 Ehre
    Quiz gelöst
    25 Ehre
    Thema20 Ehre- 25 Ehre
    Antwort10 Ehre- 15 Ehre
    mehrere Fehler gemeldet & behoben
    50 Ehre


    Wenn du genügend Ehre gesammelt hast, kannst du im Ehre Shop deinen Account upgraden: https://beratung.center/jcoins-shop/

    Hier auf Beratung.center gibt es 4 Beratungsmethoden:


    Über das Forum

    Über das Forum kann man am einfachsten und schnellsten Hilfe bekommen. Austauschen mit anderen Benutzern, sowie Beratern.


    Über den Live Chat

    Hier chattet man in Echtzeit mit einen Berater.

    Ein Berater im Live Chat hat mindestens den Rang Moderator.pngbei uns.

    Live Chat eignet sich für eine kurze Beratung.


    Über das Ticketsystem

    Hier wird auf dein Problem ausführlicher und intensiver über Schrift eingegangen.

    Ein Berater im Ticketsystem hat mindestens den Rang Moderator.pngbei uns.

    Ticketsystem eignet sich für eine lange Beratung.


    Neu: Über dem Teamspeak Server

    Hier wird auf dein Problem ausführlicher und intensiver über Sprache eingegangen.

    Ein Berater im Teamspeak Server hat mindestens den Rang Moderator.pngbei uns.

    Teamspeak eignet sich für eine intensive Beratung.

    Folgende Plugins sind installiert um die DSGVO Umzusetzen:

    Time To Quit


    Zitat

    Standardmäßig werden Benutzer-Löschungen, die vom Benutzer selbst eingeleitet wurden, nach 7 Tagen durchgeführt. Dieser Wert ist fest im Code der WoltLab Suite verankert und nicht ohne Weiteres Update-sicher zu ändern.


    Mit unserer Erweiterung für die WoltLab Suite 3 bekommen Sie einen Update-sicheren Weg an die Hand, um die Zeit festlegen zu können, bis ein Benutzerkonto automatisch gekündigt wird, nachdem der Benutzer die Kündigung in der Benutzerkonto-Verwaltung in Auftrag gegeben hat.


    Löschwarnung


    Zitat

    Standardmäßig wird einem Nutzer nach Initiierung der Account-Löschung in der Account-Verwaltung nebst der Möglichkeit zum Abbruch der Löschung auch der Zeitpunkt selbiger angezeigt. In Kombination mit einigen Drittanbieter-Erweiterungen kann es ungünstig sein, wenn diese Information an keiner anderen Stelle angezeigt wird.


    DSGVO: Auto-Benutzer-Umbenennung



    Profile Ban Info


    Zitat

    Die WoltLab-Software verfügt von Haus aus über einen Indikator für gesperrte Benutzer-Profile, allerdings ist selbiger recht schnell zu übersehen. Darüber hinaus ist es oftmals gar nicht erwünscht, dass Standard-Nutzer auf die Profile suspendierter Benutzer-Accounts zugreifen können.


    Andererseits kann es durchaus gewollt sein, dass weitere Team-Mitglieder ohne großen Aufwand und ohne besondere Rechte die Möglichkeit haben sollen, den Grund für die voran gegangene Sperrung zu sehen.


    Diese kostenfreie Erweiterung für die WoltLab Suite hat eine ganz einfache, aber sinnvolle Aufgabe: Den Zugriff auf Profile gesperrter Benutzer verhindern und/oder Nutzern mit entsprechenden Rechten den Sperrgrund anzeigen. Nicht mehr und nicht weniger.


    Benutzer-Medien-Whitelist



    Benutzer-Bilder-Whitelist



    Nutzungsbedingungen


    Zitat

    Die Erweiterung „Nutzungsbedingungen“ hilft Ihnen, das freundliche Zusammenleben in Ihrer Community zu erleichtern, indem es Ihnen erlaubt auf einfache Weise die von Ihnen gewünschten Regelungen anzuzeigen und die Zustimmung zu diesen sicherzustellen.


    Die Erweiterung stellt sicher, dass die Benutzer den Bedingungen auch wirklich zustimmen, indem vor der Registrierung und – auf Wunsch – nach Regeländerungen die Zustimmung zu den aktuellen Regelungen erfragt wird. Sollte ein Benutzer den neuen Bedingungen nicht zustimmen, so kann er auf Wunsch automatisch deaktiviert, gesperrt oder zur Löschung markiert werden.


    Bei jeder E-Mail die Signatur:


    Zitat

    Fragen? Nutzte unser neues Support Center, ganz Privat:

    https://beratung.center/ticket/ticket-add/


    Um von uns keine E-Mails zu bekommen, lösche bitte einfach selber deinen Account.

    Ganz einfach über die Benutzerkonto-Verwaltung: https://beratung.center/account-management/

    Rang Admin DeveloperS-Moderator Moderator Sektion ModeratorSupporter
    Kann Benutzer sperren - | -
    Kann individuell verwarnen - | - - | -
    Kann vorgegeben verwarnen - | - - | - - | -
    Kann nicht verwarnen - | - - | -- | -
    Ist für Feedback Bearbeitung verantwortlich - | - - | -
    Bearbeitet S-Moderator Bewerbungen - | -
    Bearbeitet Moderator Bewerbungen - | - - | -
    Bearbeitet Sektion Moderator Bewerbungen - | -
    Bearbeitet Beschwerden über User - | - - | -
    Bearbeitet Beschwerden über Moderator - | - - | -
    Bearbeitet Beschwerden über S-Moderator - | -
    Bearbeitet Beschwerden über Administrator - | -
    Bearbeitet Beschwerden über Sektion Moderator - | -
    Schiedsgericht für außerordentliche Entscheidungen bei Uneinigkeit [Geheim] - | -
    - | -
    - | -
    - | -
    - | -
    Forenleitung für ordentliche Entscheidungen bei Einigkeit [Bekannt] - | - - | -- | -

    • 01. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt
    • 02. Erst lesen, dann denken, dann erst posten
    • 03. Fasse Dich kurz!
    • 04. Deine Artikel sprechen für Dich. Sei stolz auf sie!
    • 05. Nimm Dir Zeit, wenn Du einen Artikel schreibst!
    • 06. Vernachlässige nicht die Aufmachung Deines Artikels
    • 07. Achte auf die "Subject:"-Zeile!
    • 08. Denke an die Leserschaft!
    • 09. Vorsicht mit Humor und Sarkasmus!
    • 10. Kürze den Text, auf den Du Dich beziehst
    • 11. Benutze Mail, wo immer es geht!
    • 12. Gib eine Sammlung deiner Erkenntnisse ans Netz weiter
    • 13. Achte auf die gesetzlichen Regelungen!
    • 14. Benutze Deinen wirklichen Namen, kein Pseudonym
    • 15. Kommerzielles?
    • 16. Keine "human gateways" - das Netz ist keine Mailbox
    • 17. "Du" oder "Sie"?

    1. Vergiss niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt!

    Die meisten Leute denken in dem Augenblick, wo sie ihre Artikel und Mails verfassen, leider nicht daran, dass die Nachrichten nicht ausschließlich von Computern gelesen werden, sondern auch von (anderen?) Lebewesen, in erster Linie von Menschen.

    Je nach Distribution kann Ihre Nachricht von Leuten z. B. in ganz Deutschland und der Schweiz gelesen werden. Denken Sie stets daran und lassen Sie sich nicht zu verbalen Ausbrüchen hinreißen. Bedenken Sie: Je ausfallender und unhöflicher Sie sich gebärden, desto weniger Leute sind bereit, Ihnen zu helfen, wenn Sie einmal etwas brauchen.

    Eine einfache Faustregel: Schreibe nie etwas, was Du dem Adressaten nicht auch vor anderen Leuten ins Gesicht sagen würdest.

    2. Erst lesen, dann denken, dann nochmal lesen, dann nochmal denken und dann erst posten!

    Die Gefahr von Missverständnissen ist bei einem geschriebenen, computerisierten Medium besonders hoch. Vergewissern Sie sich mehrmals, dass der Autor des Artikels, auf den Sie antworten wollen, auch das gemeint hat, was Sie denken. Insbesondere sollten Sie darauf achten, ob nicht vielleicht Sarkasmus oder eine ähnliche Abart des Humors benutzt wurde, ohne ihn mit dem Smiley-Symbol ":-)" zu kennzeichnen.

    3. Fasse Dich kurz!

    Niemand liest gerne Artikel, die mehr als 50 Zeilen lang sind. Denken Sie daran, wenn Sie Artikel verfassen. Nebenbei: Es empfiehlt sich, die Länge der eigenen Zeilen unter etwa 70 Zeichen zu halten.

    4. Deine Artikel sprechen für Dich. Sei stolz auf sie!

    Die meisten Leute auf dem Netz kennen und beurteilen Sie nur über das, was Sie in Artikeln oder Mails schreiben. Versuchen Sie daher, Ihre Artikel leicht verständlich und möglichst ohne Rechtschreibfehler zu verfassen.

    Ein Duden bzw. ein Wörterbuch neben dem Rechner mag manchem als Übertreibung erscheinen; in Anbetracht der Tatsache, dass viele Leser den Autor eines vor Fehlern beinahe unleserlichen Artikels für einen (um es ganz deutlich zu sagen) Vollidioten halten, ist diese Investition vielleicht nicht ganz verfehlt.

    Bedenken Sie, dass ihr Anliegen nicht rüberkommt, wenn es nicht einmal den elementaren Anforderungen an Stil, Form und Niveau genügt.

    Bedenken Sie bitte auch: Vielleicht lesen Ihre zukünftigen Kollegen oder Ihr zukünftiger Chef mit. Vorurteile bilden sich leicht.

    5. Nimm Dir Zeit, wenn Du einen Artikel schreibst!

    Einige Leute denken, es würde ausreichen, einen Artikel in zwei Minuten in den Rechner zu hacken. Besonders im Hinblick auf die vorangegangenen Punkte ist das aber kaum möglich. Sie sollten sich Zeit nehmen, um einen Artikel zu verfassen, der auch Ihren Ansprüchen genügt.

    6. Vernachlässige nicht die Aufmachung Deines Artikels!

    Es ist natürlich nicht zwingend, einen Schreibmaschinenkurs mitgemacht zu haben, jedoch ist es ratsam, sich mit den wichtigsten der "Regeln für Maschinenschreiben" (z. B. DIN 5008) vertraut zu machen.

    Darüber hinaus sollten Punkte und Kommas selbstverständlich sein; durch Groß- und Kleinschreibung wird der Text leserlicher. Absätze lockern den Text auf, wenn sie alle paar Zeilen eingeschoben werden.

    7. Achte auf die "Subject:"-Zeile!

    Wenn Sie einen Artikel verfassen, achten Sie bitte besonders auf den Inhalt der "Subject:"-Zeile. Hier sollte in kurzen Worten (möglichst unter 40 Zeichen) der Inhalt des Artikels beschrieben werden, so daß ein Leser entscheiden kann, ob er von Interesse für ihn ist oder nicht.

    In länger dauernden Diskussionen kann es passieren, dass das Thema, über das debattiert wird, vom ursprünglichen "Subject" abweicht. Bitte ändern Sie die "Subject:"-Zeile entsprechend ab. Eine gute Angewohnheit ist es, wenn Sie den alten Titel zusätzlich noch angeben; bei Followups auf solche Artikel sollte der alte Titel aber entfernt werden. Ein Beispiel:

    Beim Antworten (Follow-Up) auf einen Artikel in einer Sie interessierenden Newsgruppe werden Sie mit dem

    Zitat
    Subject: Re: Kohlrabi im Vorgarten

    konfrontiert. Die Diskussion, an der Sie sich mit Ihrem Artikel beteiligen wollen, ist aber längst auf das Thema "Erbsen im Treibhaus" abgeschweift. Also ändern Sie wie folgt:

    Zitat
    Subject: Erbsen im Treibhaus (war: Re: Kohlrabi im Vorgarten)

    Sollte die "Subject:"-Zeile nun länger als 80 Zeichen werden, so ist es sicher nicht schlecht, den alten Titel abzukürzen. Followups auf Ihren neuen Artikel sollten nur noch den Titel

    Zitat
    Subject: Re: Erbsen im Treibhaus

    erhalten.

    8. Denke an die Leserschaft!

    Überlegen Sie sich vor dem Posten eines Artikels oder Followups, welche Leute Sie mit Ihrer Nachricht erreichen wollen. Ein Artikel mit dem Titel "Fernseher Bj. 1972 an Selbstabholer" ist in einer regionalen Newsgruppe (z.B. lpz.markt) sicher wesentlich besser aufgehoben als in einer weltweit lesbaren "de.*"-Gruppe.

    Wählen Sie die Gruppe (oder Gruppen), in die Sie schreiben, sorgfältig aus. Posten Sie, wenn irgend möglich, nur in eine Gruppe. Ein Crossposting eines Artikels in mehrere, womöglich inhaltlich verwandte Gruppen ist nicht empfehlenswert. Wenn Sie dennoch ein Crossposting (durch Angabe mehrerer Gruppennamen in der "Newsgroups:"-Zeile) in die Welt setzen, lenken Sie bitte darauffolgende Postings mit Hilfe der "Followup-To:"-Zeile in eine Gruppe.

    9. Vorsicht mit Humor und Sarkasmus!

    Achten Sie darauf, daß Sie Ihre sarkastisch gemeinten Bemerkungen so kennzeichnen, dass keine Missverständnisse provoziert werden. Bedenken Sie: In einem schriftlichen Medium kommt nur sehr wenig von Ihrer Mimik und Gestik rüber, die Sie bei persönlichen Gesprächen benützen würden.

    Im Netz gibt es für diesen Zweck eine ganze Reihe von Symbolen; die gebräuchlichsten sind ":-)" und ":-(". Wenn Ihnen nicht sofort auffällt, was diese Symbole bedeuten sollen, drehen Sie den Kopf doch mal um 90 Grad nach links und schauen Sie noch mal...

    10. Kürze den Text, auf den Du Dich beziehst, auf das notwendige Minimum!

    Code
    > Es ist eine gute Angewohnheit, Texte, auf die man sich be-
    > zieht, wörtlich zu zitieren. Wenn Sie einen Followup-Ar-
    > tikel schreiben, wird Ihnen der gesamte Text, auf den Sie > sich beziehen, von Ihrem Newsreader-Programm zum Bearbei-
    > ten angeboten. Der Originaltext wird dabei im Allgemeinen
    > durch das Zeichen '>' eingerückt (ähnlich wie dieser Ab-
    > satz), um klar ersichtlich zu machen, dass es sich dabei > um zitierten Text handelt.

    Machen Sie es sich zur Angewohnheit, nur gerade so viel Originaltext stehen zu lassen, dass dem Leser der Zusammenhang nicht verlorengeht. Das ist a) wesentlich leichter zu lesen und zu verstehen und b) keine Verschwendung von Ressourcen.

    Lassen Sie den Originaltext aber auch nicht ganz weg! Der Leser Ihres Artikels hat den Artikel, auf den Sie sich beziehen, mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr exakt in Erinnerung und hat ohne weitere Anhaltspunkte große Mühe, den Sinn Ihrer Ausführungen zu erkennen.

    Achtung: Auch die Unterschrift oder die Signatur der Originalnachricht sollte nur dann zitiert werden, wenn darauf auch inhaltlich Bezug genommen wird. Wie die ebenso lästige Doppelsignatur ist dies ein Fehler, den der Betreffende selbst oft nicht bemerkt. Ein persönlicher Hinweis (bitte nur als Mail!) kann in beiden Fällen nicht schaden.

    11. Benutze Mail, wo immer es geht!

    Wenn Sie dem Autor eines Artikels etwas mitteilen wollen, überlegen Sie sich bitte genau, ob dafür nicht eine simple Mail ausreicht.

    Ein Beispiel: Spätestens dann, wenn hitzige Diskussionen schließlich in wüste Beschimpfungsorgien ausarten, ist der Zeitpunkt gekommen, an dem die Diskussion niemanden außer den Streithähnen interessiert.

    Generell gilt: Wenn Sie etwas mitteilen wollen, das auch viele andere Leute interessieren könnte, benutzen Sie die News. Anderenfalls ist eine Mail sicherlich ausreichend.

    12. Gib eine Sammlung Deiner Erkenntnisse ans Netz weiter!

    Wenn Sie eine Frage an die Netzgemeinde gestellt haben, und darauf Antworten per Mail empfangen haben, welche evtl. auch andere Leute interessieren könnten, fassen Sie Ihre Ergebnisse (natürlich gekürzt) zusammen und lassen Sie damit auch das Netz von Ihrer Frage profitieren.

    13. Achte auf die gesetzlichen Regelungen!

    Es ist völlig legal, kurze Auszüge aus urheberrechtlich geschützten Werken zu informationellen Zwecken zu posten. Was darüber hinaus geht, ist illegal. Zu den urheberrechtlich geschützten Werken gehören unter anderem Zeitungsartikel, Liedtexte, Programme, Bilder etc. Ebenfalls illegal ist es, mit Wort und/oder Bild zu Straftaten aufzurufen oder zumindest Anleitungen dafür zu liefern.

    Achten Sie darauf, dass Sie mit Ihrem Artikel keine Gesetze brechen und bedenken Sie, dass sich evtl. jeder strafbar macht, der solche Informationen auf dem eigenen Rechner hält und anderen zugänglich macht.

    14. Benutze Deinen wirklichen Namen, kein Pseudonym!

    In der Mailboxszene ist es ab und zu üblich, seine wahre Identität hinter einem Pseudonym zu verbergen. Pseudonyme ermöglichen es auch, Dinge zu sagen und zu tun, die man sich sonst nicht erlauben würde. Aufgrund der negativen Erfahrungen, die sehr viele Leute auf dem Netz mit den Trägern solcher Pseudonyme gemacht haben, und auch aus presserechtlichen Gründen sollten Sie Ihre Artikel mit Ihrem wirklichen Namen versehen. Wenn Sie nicht vorhaben, Ihren Namen preiszugeben, vergessen Sie das Usenet (oder zumindest das Schreiben von Artikeln und Mails) bitte schnell wieder.

    Beim Posten von Nachrichten aus Programmen heraus, die nicht persönlich vorkonfiguriert sind (wie sie z.B. in den für Studenten zugänglichen Pools zur Verfügung stehen), ist besondere Sorgfalt nötig, um zu verhindern, dass Nachrichten mit "Dummy"-Werten für die From-Adresse bzw. die Signatur herausgehen. Informieren Sie sich, wie Sie Ihre persönlichen Angaben in dem Programm, das Sie nutzen, konfigurieren können.

    Die Betreiber von Systemen, die schreibenden Zugriff auf das Netz anbieten, sind angehalten, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen (z. B. Eintragung des "Fullnames" ins GECOS-Feld der Passwortdatei o. ä.).

    15. Kommerzielles?

    Ein gewisses Maß an kommerziellen Informationen wird auf dem Netz gerne toleriert, z.B. Adressen von Firmen, die ein bestimmtes Produkt anbieten, nachdem jemand danach gefragt hat. Als unverschämt wird dagegen die Verbreitung von reinen Werbeinformationen angesehen, insbesondere, wenn sie ein gewisses Volumen überschreiten.

    Bedenken Sie: Dies ist ein nichtkommerzielles Netz, und nicht jeder will Übertragungskosten für Werbung bezahlen.

    16. Keine "human gateways" - das Netz ist keine Mailbox!

    Ebenfalls wird davon abgeraten, seine Aufgabe darin zu sehen, Artikel aus verschiedenen anderen, für jedermann zugänglichen Netzen (um Namen zu nennen: Fido, Zerberus, BTX, etc. pp.) ins Netz zu pumpen.

    Das gilt insbesondere dann, wenn es den Informationen am allgemein üblichen Niveau mangelt, die darin angesprochenen Tatsachen jedem durchschnittlich intelligenten Menschen bereits bekannt sind oder abzusehen ist, daß sich nur ein verschwindend geringer Bruchteil der Netz-User dafür interessiert.

    Bedenken Sie: Das Netz ist keine Daten-Mülltonne.

    17. "Du" oder "Sie"?

    Aus der Deutschsprachigkeit der "de.*"-Hierarchie erwächst die Frage, ob man andere Netzteilnehmer in Artikeln und Mails "duzen" oder "siezen" sollte. Dafür gibt es keine allgemeingültige Regel; es hat sich jedoch eingebürgert, den Anderen mit "Du" anzureden. 99,9 % der Teilnehmer in der "de.*"-Hierarchie finden das auch völlig in Ordnung und würden es als eher absonderlich ansehen, wenn sie auf einmal gesiezt werden würden.

    18. Zusammenfassung der Dinge, die Sie bedenken sollten...

    - Vergiß niemals, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt - Erst lesen, dann denken, dann nochmal lesen, dann nochmal denken, und dann erst posten - Fasse Dich kurz! - Deine Artikel sprechen für Dich. Sei stolz auf sie! - Nimm Dir Zeit, wenn Du einen Artikel schreibst! - Vernachlässige nicht die Aufmachung Deines Artikels - Achte auf die "Subject:"-Zeile! - Denke an die Leserschaft! - Vorsicht mit Humor und Sarkasmus! - Kürze den Text, auf den Du Dich beziehst, auf das notwendige Minimum! - Benutze Mail, wo immer es geht! - Gib eine Sammlung deiner Erkenntnisse ans Netz weiter - Achte auf die gesetzlichen Regelungen! - Benutze Deinen wirklichen Namen, kein Pseudonym - Kommerzielles? - Keine "human gateways" - das Netz ist keine Mailbox - "Du" oder "Sie"?

    Verwarnungen

    VergehenPunkteAblaufzeitpunkt
    1 Wort Post31 Monat
    Ausdrucksweise53 Monate
    Ausschließliches Zitieren eines Beitrags21 Monat
    Dauer Großschrift11 Monat
    Diskriminierung63 Monate
    Eröffnen eines Spamthreads oder Beleidigungsthreads41 Monat
    Fremdwerbung201 Jahr
    Leichte Beleidigung73 Monate
    Missbrauch der Meldefunktion21 Monat
    Mittlere Beleidigung106 Monate
    Nicht aussagekräftiger Threadtitel21 Monat
    Rassistische Äußerungen106 Monate
    Schwere Beleidigung201 Jahr
    Spam21 Monat
    Themenfremder Beitrag *
    41 Monat
    Ironischer Beitrag *
    41 Monat
    Verbotene Signatur oder Avatar31 Monat
    Verbotenes Pushing [ alle 2 Tage erlaubt ]21 Monat
    Verbreiten eines illegalen Downloadlinks201 Jahr
    Veröffentlichung sexistischer Inhalte im Forum201 Jahr
    Direkte Werbung für eine Straftat
    123 Monate
    öffentliche Bekanntgabe der Mitgliedschaft in einer Vereinigung153 Monate

    Ablaufzeitpunkt der Verwarnungen

    1-5 Punkte: 1 Monat

    Ab 5 Punkte: 3 Monate

    Ab 10 Punkte: 6 Monate

    Ab 20 Punkte: 1 Jahr

    Sanktionen

    SanktionBenötigte PunkteDauer
    Sperrung des Avatars und Profilbildes für 1 Monat51 Monat
    Sperrung der Signatur für 3 Monate103 Monate
    Ausschluss aus der Community 1 Monat151 Monat
    permanente Sperrung des Avatars, Profilbildes und Signatur20permanent
    Ausschluss aus der Community 3 Monate253 Monate
    Ausschluss aus der Community 6 Monate3084 Tage
    permanenter Ausschluss aus der Community40permanent

    * Nur erlaubt mit dem Privileg einzelner Gruppen. Weitere Infos: https://beratung.center/jcoins-shop/